Informationen für Erstsemester Bachelor und Master

Hinweise für Bewerber/innen der Master AK und MK

Im Rahmen der Prüfung der Zulassungsvoraussetzungen nach § 7 der PO werden alle Leistungen berücksichtigt, die an Hochschulen im Geltungsbereich des HRG sowie an anerkannten ausländischen Hochschulen mit Sitz in Unterzeichnerstaaten der Lissabon-Konvention erbracht und nachgewiesen wurden. Studierende, die mindestens 180, aber weniger als 210 Leistungspunkte (LP) aus dem Bachelorstudium vorweisen, erhalten nach der neuen Prüfungsordnung die Möglichkeit, die fehlenden Leistungen bis zum Ende des Masterstudiums zu erbringen, siehe Prüfungsordnung § 7 (1):

"Bestehen Kompetenzdefizite, sind die fehlenden Kompetenzen nachzuholen. In der Regel soll bis zum erfolgreichen Abschluss des Masterstudiums ein Gesamtumfang von 300 LP erreicht werden."

Die 300 Leistungspunkte umfassen das Bachelor- und Masterstudium insgesamt. Ein Vorsemester ist nicht mehr erforderlich.

Die weiteren Zulassungsvoraussetzungen finden Sie auf der Seite der Prüfungsordnungen unter Prüfungsordnungen FB Medien.




Zum Seitenanfang

Link zum generieren einer PDF-Datei

  Diese Seite wurde zuletzt am  21.02.2018  aktualisiert