Sternstunden auf der Kulturinsel in Dietrichsdorf


Programm zur Museumsnacht 2017 auf dem Campus
der Fachhochschule Kiel (FH Kiel)


Vorträge:


„Von der Kieler Förde zum Mars - Mars Science Laboratory“

Vortrag Prof. Robert Wimmer-Schweingruber, Institut für Experimentelle und Angewandte Physik, CAU Kiel

Der Rover "Curiosity" untersucht seit über 1700 Marstagen auf dem roten Nachbarplaneten Mars den Krater von Gale. Mit an Bord ein Gerät aus Kiel zur Strahlungsmessung, das RAD. Doch warum fliegt man überhaupt zum Mars? Welche Rolle spielt der Krater von Gale? Welche hochspezialisierten Forschungsgeräte braucht man? Denn Curiosity & Co liefern nicht nur wissenschaftliche Erkenntnisse, sondern immer wieder auch Überraschungen. Im Vortrag geht es um die spannende Erforschung des Planeten Mars.


Blitz und Donner – beeindruckende Plasmaphysik mit Prof. Dr. Holger Kersten,

Institut für Experimentelle und Angewandte Physik, CAU Kiel

Wenn am Himmel dunkle Wolken aufziehen und sich ein heftiges Gewitter entlädt, sind die meisten Menschen von diesen Erscheinungen fasziniert. Obwohl dieses Spektakel relativ häufig auftritt – weltweit gibt es etwa 40.000 Gewitter pro Tag – ist das Phänomen von Blitz und Donner immer noch ein Gegenstand intensiver plasmaphysikalischer Untersuchungen.

Wie entsteht ein Blitz und warum zeigt er einen sprunghaften Verlauf am Himmel? Wieso kommt es zur Ausbildung des charakteristischen Donners? Welche Gefahren birgt ein Gewitter? Auf diese und ähnliche Fragen sollen im Vortrag auf anschauliche und unterhaltsame Weise Antworten gegeben werden. Dabei wird ein Exkurs von den Mythen im Altertum über die bahnbrechenden Forschungen von Benjamin Franklin u.a. bis hin zur aktuellen Blitzforschung unternommen.


„Gravitationswellen – Wenn das ganze Universum wackelt“

Vortrag mit Prof. Wolfgang J. Duschl / Astrophysik, CAU Kiel

"Albert Einstein sagte bereits 1916 Gravitationswellen voraus. Diese Krümmungen der vierdimensionalen Raumzeit ergeben sich als direkte Folge seiner Allgemeinen Relativitätstheorie. Seither versuchten Physiker Gravitationswellen nachzuweisen – zum einen um Einsteins Relativitätstheorie zu bestätigen, zum anderen weil die Wellen neue Erkenntnisse über das Universum und seine Entstehung versprechen. Das ist nun gelungen: Die Wellen, die die Verschmelzung zweier schwarzer Löcher vor 1,3 Mrd. Jahren verursacht hatten, konnten jetzt gemessen werden."



Ausstellungen und Aktivitäten:


Fachbereich Maschinenwesen der FH Kiel

Labor für Kraft – und Arbeitsmaschinen:

Von der Vergangenheit in die Zukunft: Antriebskonzepte aus zwei Jahrhunderten

Volldampf voraus! Lassen Sie sich vom majestätischen Stöhnen der über 100 Jahre alten Dampfmaschine faszinieren. Schon viele Generationen Studierender und Technikbegeisterter hat sie mit ihrem ruhig und kraftvoll laufenden riesigen roten Schwungrad in ihren Bann gezogen. Auch diesmal wird sie mit ihrem leisen Ächzen Kinder- und Erwachsenenaugen zum Leuchten bringen und die Herzen der Dampfbegeisterten schneller schlagen lassen. Wir freuen uns darauf, mit Ihnen gemeinsam Dampf ablassen zu können.


CIMTT/ Institut für Produktionstechnik der FH Kiel:

Roboter legt Mosaik aus vom Strand gesammelten Kieselsteinen

Die Robotik ist derzeit im Wandel. In der Vergangenheit waren Roboter blind und ohne Tastsinn, aber in diverse Anwendungen eingebunden. Unvorhergesehene Ereignisse führten zum Scheitern des Automatisierungsprozesses. Der Einsatz von Robotern lohnte sich somit nur für stupide wiederholbare Tätigkeiten. In der Fertigungsautomatisierung waren Roboter daher nur für große Fertigungsstückzahlen wirtschaftlich interessant. Mit der neuen Generation Roboter ändert sich die Situation. Sie können z.B. sensibel auf einwirkende Kräfte reagieren. Mit zusätzliche Sensoren wie Kameras ausgestattet können sie ihre Umwelt und zu behandelnde Objekte sehen und flexibel agieren. Masterstudierende der Fachbereiche Informatik und Elektrotechnik sowie Maschinenwesen der Fachhochschule Kiel entwickeln gemeinsam in der Lehrveranstaltung „Robot Application“ Applikationen für diese neue Generation Roboter. Deren Potential und möglichen Einsatzgebiete sollen erforscht und aufgezeigt werden. Die Studierenden erleben und erlernen in dem Kurs alle Phasen der Entwicklung einer Roboterapplikation. Im aktuellen Projekt dieser Lehrveranstaltung haben Studierende eine Roboterapplikation entwickelt, die vom Strand gesammelte Kieselsteine mit einer Kamera analysiert und diese im Anschluss an eine geeignete Stelle in einem Mosaik aus Steinen einfügt. Als Vorlage für das Mosaik können beliebige Bilder verwendet werden. Es können individuelle Mosaike mit Hilfe des Roboters automatisch geschaffen werden.

Fachbereich Informatik & Elektrotechnik der FH Kiel

Catwalk: Der energieautarke Gehweg

Dieser Frage widmeten Studierende der Fachhochschule Kiel im Rahmen einer interdisziplinären Projektarbeit. Die Projektidee entstand im beim 2016er Clean & Green-Ideenwettbewerb der FH Kiel. Sven Lütt landete mit seiner Idee, die Bewegungsenergie von Menschen auf Gehwegen zur Stromproduktion zu nutzen, auf dem 2. Platz. Angehende Ingenieurinnen und Ingenieure aus drei Studiengängen machten sich sodann fleißig an die Realisierung einer Demo-Anlage, die auf Ausstellungen und Messen die Prinzipien des "Energy Harvesting" verdeutlichen soll.


Audiovisuelle Texturen – elektronisch erzeugte Klangtexturen und Computervisualisierungen

Generative Algorithmen erzeugen grafische Texturen, welche über ein Rechnernetzwerk musikalisch reagieren. Eine Improvisationsperformance der Creative Technologies AG des Fachbereichs Informatik und Elektrotechnik (www.creative-technologies.de).


Robotiklabor/ Northern Stars

Das Robotiklabor zeigt zwei Roboter welche mit Menschen interagieren und Emotionen erkennen können. Sie dienen z.B. als Unterstützung von Pflegekräften oder als Schnittstelle zwischen Menschen und digitalen Fabriken.



Fachbereich Informatik & Elektrotechnik / Mechatronik der FH Kiel

Studierende des Fachbereichs für Informatik und Elektrotechnik stellen ihre Projekte vor.

Industrie 4.0 fähige Platinenbestückung, selbstfahrende Skateboards, Elektroroller mit eigener Elektronikentwicklung – so vielseitig sind die Projektthemen der Studierenden des Fachbereiches IuE. Lassen Sie sich von den technischen Lösungen begeistern.


Das AUV-Team TomKyle der FH Kiel präsentiert die Arbeiten der letzten 4 Jahre

In Kooperation mit GEOMAR und im Rahmen des ,,Student Autonoumous Underater Challenge-Europe (SAUCE)“ Wettbewerbs 2014 hat das AUV-Team TomKyle das Autonome Unterwasserfahrzeug (AUV) ROBBE131 entwickelt und erfolgreich den zweiten Platz im Wettbewerb geholt. Ziele der Aufbau eines AUV ist es, Studierende zu motivieren, Grundlagen sowie Techniken der Unterwasserfahrzeuge kennen zu lernen. Die AUVs können z.B. in Zukunft zur Inspektion und Wartung von Schiffen sowie Offshore-Windkraftanlagen eingesetzt werden. In dieser Veranstaltung möchte das Team das AUV ROBBE131 vorstellen, die Erfahrung und Ergebnisse der letzten Monate und Jahren präsentieren.


Roberta Projekt / FH Kiel

Kinder programmieren Roboter mit Roberta – Erwachsene staunen

Roberta wird dieses Jahr in der Nacht viele Abenteuer bestreiten. Komm vorbei und lass Dich von der kleinen Dame aus Legosteinen überraschen. Du hast die Möglichkeit zu programmieren und auszuprobieren.



Fachbereich Medien der FH Kiel

Campus TV

News und Tipps, Projekte und Entwicklungen, Interessantes und Wissenswertes vom Campus – darüber berichtet Campus TV, die "Video-Redaktion" der Fachhochschule. So entstehen jedes Semester kurze Nachrichtenfilme durch Studierende der Studiengänge Multimedia Production und Öffentlichkeitsarbeit und Unternehmenskommunikation. Zu sehen sind die Berichte, Porträts und Reportagen auf der Website der Hochschule sowie in den sozialen Netzwerken YouTube und Facebook. Ausgewählte Werke sind bei der Museumsnacht zu sehen. Unser Motto: #mehrsehenvomcampus


Campus RadioAktiv

Campus RadioAktiv ist das Campusradio der FH Kiel und sendet jeden Donnerstag von 8-10 Uhr. Engagierte FH Studenten präsentieren jede Woche neue Infos und Geschichten rund um den Campus, Witziges, Unterhaltendes und natürlich immer eine brandneue, direkt auf die Hörer zugeschnittene Playlist mit feinster Musik. Was sich nach wenig Sendezeit anhört, bedarf einer umfangreichen und genauen Vorbereitung: Themen müssen recherchiert werden, Interviewtermine wahrgenommen werden, aufgenommene Gespräche so aufbereitet werden, dass sie im Radioprogramm gespielt werden können. Die Social media Kanäle müssen bespielt werden und Sendungstechniker müssen immer die richtigen Knöpfe drücken, damit alles perfekt klingt. Das Campusradio bietet den Teilnehmern Erfahrungswerte in den verschiedensten Bereichen: Journalistische Arbeitsweisen, Audioschnitt, die Nutzung der eigenen Stimme und nicht zuletzt eine gewisse Stressresistenz, wenn unter dem Druck des Live Betriebes jedes Wort sitzen soll. Wir freuen uns immer über neue Hörer und Teilnehmer: Reinhören – jeden Donnerstag auf 101.2 Kiel FM oder kommen Sie/ kommt gerne vorbei und machen Sie/ macht mit: Jeden Donnerstag von 8-10 Uhr – C12/ 0.22.


Virtuelle Welten erleben – wie immersive Medien unser Leben verändern

Neue Formen von Medien, Interfaces, Filmen oder Spielen drängen sich in unser Leben. Aber inwiefern unterscheidet sich unsere Nutzung und unser Erleben dieser Medienformen von den bekannten? Wie können diese Medien eingesetzt werden? Wie fühlt es sich an, in diese neuen Welten einzutauchen?


Filmschau

„Filme machen, lernt man durch Filme gucken!“. Ein Leitspruch, den die Studierenden des Fachbereichs Medien gleich zu Beginn ihres Studiums kennenlernen. Nachdem in den ersten beiden Semestern reichlich geguckt wird, entstehen ab dem dritten Semester eigene Kurzfilme. Die Studierenden durchlaufen dabei alle Phasen, von der Prä- oder Vorproduktion (Ideenentwicklung, Drehbuch- und Storyboarderstellung, Casting, Locationsuche und Drehplanerstellung) über die Produktion (dem eigentlichen Dreh) bis zur Postproduktion (Bild- und Tonschnitt, Filmmusik, Sounddesign und Vermarktung). Dabei entwickeln die Studierenden ihr Projekt von der ersten Idee bis zum fertigen Kurzfilm. Eine Auswahl aktueller Werke wird bei der Museumsnacht gezeigt.


Raceyard-Team der FH Kiel

Ein studentisches Team präsentiert einen auf dem Campus der FH-Kiel entwickelten Rennwagen.


Superhelden der Tiefsee: mit VR-Brillen auf Tauchstation im Jahr der Ozeane und Meere

Die Tiefsee, die letzte weitgehend unbekannte Region unseres Planeten, die immerhin ca. 60% der Erdoberfläche einnimmt, beherbergt faszinierende Tierwelten. Sie haben sich an absolut ungewöhnliche Umweltbedingungen angepasst. Lernen Sie drei „Superhelden“ der Tiefsee an unserer VR - Tauchstation kennen.


Dinosaurier des IT-Zeitalters im Computermuseums der FH Kiel

Im Computermuseum startet alle 15 Minuten ein 3D-Film (Dauer ca. 10 Minuten) und Zutritt zur Zuse-Abteilung (Dauer ca. 30 Minuten). Für die Rundgänge werden Wartemarken ausgegeben. Außerdem präsentiert sich die Kieler Linux Initiative mit einem „Museumstück“ aus den Anfängen der Linuxwelt und bietet mit einem kleinen Quiz die Gelegenheit, das Wissen der Besucher über quelloffene Software unter Beweis zu stellen- oder etwas darüber zu erfahren.


Der Mediendom: 360°-Kino – Planetarium – Kulturhalbkugel.

Überschreiten Sie die Grenzen der Wirklichkeit im bequemen Sessel unter der 360°-Projektionskuppel. Der Mediendom ist eine der prägenden Medienkuppeln in Deutschland.


„Das Weltall hautnah“ – Beobachtungsabend auf der Sternwarte

Bei klarem Wetter sind die Beobachtung der Sonne mit dem Teleskop, der Blick auf den Sternenhimmel, in die Tiefen des Universums und über die Hafenkulisse Kiels ein besonderes Erlebnis.


Entspannung auf der „Familienwiese“ in den Obstwiesen der FH Kiel mit Spielen, Bücherecke und Entdeckung der Geschichte der Frauenbewegung

Die Obstwiesen mit Skulpturengarten der FH Kiel bieten für Familien und allen Interessierten eine Möglichkeit zu entspannen. Unsere Bücherdecken warten darauf von den Kleinen erobert zu werden, die Obstbäume laden mit kleinen Spielen zum Kennenlernen regionaler Sorten ein, während die Größeren die Geschichte der Frauenbewegung entdecken können.

Bitte beachten: Diese Aktion findet nicht bei Regen statt.


Dr.-Ing. Rudolf Hell: Vom Morsen über Bildtelegrafie zum Digitalen Bild

Der Verein der Freunde und Förderer „Technische Sammlung Dr.-Ing. Rudolf Hell“ in Kiel e.V. zeigt historische Geräte und Erinnerungen an den Erfinder und Unternehmer Dr. Rudolf Hell. Die Firma Hell entwickelte am jetzigen Standort der FH Kiel vorwiegend Geräte zur Übertragung und elektronischen Verarbeitung von Bildern und Texten. Das allen Geräten gemeinsame Prinzip ist die Zerlegung der Bilder und Texte in einzelne Bildpunkte, die dann in Form von elektrischen Signalen verarbeitet werden. Insofern war Dr. Rudolf Hell einer der Wegbereiter der heutigen digitalen Bild- und Textbearbeitung. Verschiedene Exponate werden in Funktion gezeigt. Neben der Präsentation von Geräten der Nachrichtentechnik, wie z. B. Morsegeräten, Hellschreibern und Faxgeräten, werden Einblicke in die elektronische Bildreproduktion für den Vierfarbdruck gegeben. (mehr Informationen auch unter www.hell-kiel.de)


Ausstellung klassischer Heimcomputer und Videospiele „zum Anfassen“

Nostalgiker, Technikbegeisterte und Freunde der klassischen Videospiele kommen bei dieser „lebendigen“ Ausstellung gleichermaßen auf ihre Kosten: Verschiedene Heimcomputer und Videospiel-Konsolen der 70er bis 90er Jahre werden nicht nur gezeigt, sondern stehen zur Benutzung zur Verfügung. Ob man nun eine Runde „Pac-Man“ auf einem Atari 800 von 1979 spielen oder einfach mal wieder ein paar Zeilen BASIC auf einem Commodore 64 von 1982 programmieren will: Die Original-Hardware verrichtet treu ihren Dienst und will benutzt werden. Außerdem findet wieder ein Highscore-Wettbewerb statt, zu dem alle Besucher herzlich eingeladen sind. Also: Player 1 GET READY!


Sonstiges:

Fotostand: für kleine und große Astronauten

Schminken: Mit Imogen Kokott

Origami-Sterne-basteln: Mit Jens Boll

Für das leibliche Wohl ist gesorgt: Museumsnacht-Café und Food-Trucks

Mehrzweckgebäude der FH Kiel

    Kunst und Kultur auf dem FH-Campus laden zum Verweilen ein!

  • Ausstellung Wolfi Defant „In der Schwebe“
  • Musik mit dem JRK Orchester Eckernförde, den Smoking Boots und Eduard Popovitch




Zum Seitenanfang

Link zum generieren einer PDF-Datei

  Diese Seite wurde zuletzt am  18.10.2017  aktualisiert