news.einzelansicht

Deutsch-rumänischer Doppelabschluss

In Zukunft können Medienstudierende der Fachhochschule (FH) Kiel einen deutsch-rumänischen Doppelabschluss erlangen. Ein entsprechendes Abkommen unterzeichneten Prof. Dr. Christian Hauck (Dekan Fachbereich Medien der FH Kiel), Prof. Dr. Rudolf Gräf  (Prorektor Babeş-Bolyai-Universität) und Prof. Dr. Călin Emilian Hințea (Dekan der Fakultät für Politik-, Verwaltungs- und Kommunikationswissenschaften).

Der Vertrag ermöglicht Kieler Studierenden deutschsprachiger Studiengänge in den Bereichen Medien, Öffentlichkeitsarbeit, Journalismus sowie PR und Werbung zwei Abschlüsse. Die FH-Studierenden absolvieren während des Bachelor- oder Masterstudiums ein Studienjahr in Rumänien und erhalten – zusätzlich zum FH-Abschluss – den der Universität Babeş-Bolyai. Die rumänische Universität verspricht sich durch die Kooperation mit der Fachhochschule Kiel eine Stärkung des Praxisbezugs und der Interdisziplinarität ihrer Studiengänge.

Die Universität Babeş-Bolyai in Cluj-Napoca, gegründet 1581, ist die älteste Universität Rumäniens und die größte des Landes. Gelegen in Siebenbürgen gilt sie als Modell für Multikulturalität und bietet unter anderem deutschsprachige Studiengänge an. Cluj-Napoca ist die zweitgrößte Stadt Rumäniens und ein wirtschaftliches sowie kulturelles Zentrum Siebenbürgens.





<- Zurück zu: Startseite

Zum Seitenanfang

Link zum generieren einer PDF-Datei

  Diese Seite wurde zuletzt am  23.10.2017  aktualisiert