news.einzelansicht

Europa im Fokus - 16. Interdisziplinäre Wochen an der FH Kiel

Unter dem Motto „Europa“ bieten die Interdisziplinären Wochen (IDW) an der Fachhochschule (FH) Kiel den Studierenden zum 16. Mal die Möglichkeit, über den Tellerrand ihres eigenen Fachbereichs zu schauen. Vom 2. bis 12. Mai 2017 gibt es 245 interdisziplinäre Veranstaltungen aus allen sechs Fachbereichen. Anlass für das diesjährige Schwerpunktthema ist das 30-jährige Jubiläum des Erasmus-Austauschprogrammes.

Vielfältige Veranstaltungen

Die Veranstaltungen sollen das fächerübergreifende und praxisnahe Arbeiten an der Hochschule fördern. Gestalterisch und kreativ Begabte können ihre Ideen sowohl im Bereich der Medien als auch in der Technik verwirklichen. Auch Sportbegeisterte kommen auf ihre Kosten. Neben Kursangeboten des Sportbüros der Fachhochschule werden weitere sportliche Aktivitäten, wie Segeln, Drachenboot-Schnuppertraining oder Kickboxen angeboten. Exkursionen etwa nach Finnland oder Jena runden das Programm ab. In Finnland setzen sich die Teilnehmenden zusammen mit finnischen Studierenden mit der Methode Design Thinking auseinander, in Jena geht es zum Fulldome-Festival. Unter der Überschrift „Böden der Marsch“ werden Entstehung, Eigenschaften und Nutzung der schleswig-holsteinischen Marsch sowie die hiesige Nordseeküste und ihre Entstehung betrachtet.

Neben Seminaren zur Arbeit mit den Softwares „LaTex“ oder „Blender“ bieten die IDW auch Trainings für „Deeskalierende Kommunikation und Selbstbehauptung“ oder eine „Schreibwerkstatt für wissenschaftliche Hausarbeiten und Bachelorarbeiten“. Dem Bereich Persönlichkeitsentwicklung widmen sich Angebote wie „Arbeitsorganisation und Zeitmanagement“ oder „Stimme – Fachkompetenz stimmlich transportieren“. Eine Anmeldung zu folgenden Tagungen im Rahmen der IDW ist noch möglich: „Sozial(arbeits)wissenschaftliche Forschung in der Migrationsgesellschaft“, „Allgemeiner Sozialdienst (ASD): Handlungsautonomie – ein Auslaufmodell?“ und „Bewegtbilder 2017. Medialität – Multimodalität – Materialität: Konzepte für eine Medien- und Bildtheorie der Technosphäre“.

Auf der internationalen Konferenz „Visionen einer Katastrophe: Tschernobyl“ am 2. und 3. Mai beschäftigen sich ukrainische und deutsche Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit der Repräsentation des nuklearen Unfalls von Tschernobyl im Dokumentar-und Spielfilm. Auch diese Veranstaltung ist noch offen für weitere Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Erasmus-Woche vom 8. bis 14. Mai

Anlässlich des 30-jährigen Erasmus-Jubiläums bietet die FH in der Erasmus-Woche vom 8. bis 14. Mai über 25 europabezogene Veranstaltungen an, darunter Sprachkurse auf unterschiedlichem Niveau, Vorträge, Filmvorführungen und Informationsveranstaltungen. Am Europatag 2017, am 9. Mai, feiert die Hochschule das 30-jährige Jubiläum des Erasmus-Programms gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern von Partnerhochschulen und Erasmus-Studierenden.

Programm der Erasmus-Woche:

www.fh-kiel.de/presse/flyer/Liste_Europa_Veranstaltungen05_2017.pdf

Eine Anmeldung ist auch für Studierende anderer Hochschulen noch per E-Mail an Zukunft@fh-kiel.de möglich.

Weitere Informationen und das vollständige Programm gibt es unter www.fhkiel.de/idw oder unter http://ida.fh-kiel.de.

Tagungen und Konferenz

2. und 3. Mai: Podiumsdiskussion/Konferenz Visionen einer Katastrophe: Tschernobyl

https://ida.fh-kiel.de/idw/?p=X0dCODkyIjYdFF4eCwMZQh9KDH0q

4. und 5. Mai: Bewegtbilder 2017. Medialität – Multimodalität – Materialität: Konzepte für eine Medien- und Bildtheorie der „Technosphäre“

https://ida.fh-kiel.de/idw/?p=UkpPNTQ%2FLzsQGVMTBg4UTxJHAXIi

10. und 11. Mai: Sozial(arbeits)wissenschaftliche Forschung in der Migrationsgesellschaft. Zwischen kritischer Wissensproduktion und Reproduktion sozialer Ungleichheit

https://ida.fh-kiel.de/idw/?p=VExJMzI5KT0WH1UVAAgSSRRBB3Mu

11. Mai: ASD: Handlungsautonomie – ein Auslaufmodell?

https://ida.fh-kiel.de/idw/?p=WUFEPj80JDAbElgYDQUfRBlMCnko





<- Zurück zu: Startseite

Zum Seitenanfang

Link zum generieren einer PDF-Datei

  Diese Seite wurde zuletzt am  18.09.2017  aktualisiert