news.einzelansicht

Wahl zur Beauftragten für Diversität der FH Kiel

Auf seiner gestrigen Sitzung (26. Januar 2017) wählte der erweiterte Senat der Fachhochschule (FH) Kiel Julia Koch zur Diversitätsbeauftragten.  

Julia Koch arbeitet seit August 2013 im Gleichstellungsbüro der FH Kiel und widmet sich dort Themen rund um Gender und Diversität. Einen wissenschaftlichen Schwerpunkt hierauf legte sie bereits in ihrem Studium der Pädagogik und Soziologie an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Zudem hatte sie sich in ihren bisherigen Tätigkeiten als Erzieherin in der feministischen Mädchenarbeit und der außerschulischen Bildungsarbeit auf die Themen Chancengerechtigkeit und Antidiskriminierung fokussiert.    

„Nur mit dem Blick auf die Vielfalt der Menschen erreichen wir eine Chancengerechtigkeit für alle. Mit dem Amt der Beauftragten für Diversität kann es der Hochschule gelingen, ihr Bestreben nach Chancengerechtigkeit strukturell und im Querschnitt umfassender zu verankern und bei allen FH-Angehörigen ein Bewusstsein für Diversität zu erzielen“, ist Julia Koch überzeugt. „Ich freue mich sehr, die Fachhochschule auf diesem Weg zu unterstützen. Als Beauftragte für Diversität werde ich mich gemeinsam mit anderen Akteurinnen und Akteuren im Bereich auf breiter Ebene engagieren.“    

Julia Koch tritt ihr Amt als Beauftragte für Diversität am 1. April 2017 an. Sie ist die erste Diversitätsbeauftragte der Fachhochschule Kiel.    

Ein Pressefoto für Ihre Berichterstattung können Sie unter  folgendem Link herunterladen:  

www.fh-kiel.de/pressefoto/DiversitaetsbeauftragteKoch.jpg   

(BU: FH-Präsident Prof. Dr. Udo Beer gratuliert Julia Koch zur ihrer Wahl zur Diversitätsbeauftragten der Hochschule)    

veröffentlicht am 27.01.2017





<- Zurück zu: Startseite

Zum Seitenanfang

Link zum generieren einer PDF-Datei

  Diese Seite wurde zuletzt am  27.04.2017  aktualisiert