„Moin Moin“- Herzlich Willkommen in Kiel!

Imagebroschüre der Fachhochschule Kiel (PDF)

Kiel ist die Hauptstadt Schleswig-Holsteins, des nördlichsten Bundeslandes Deutschlands. Dieses Bundesland grenzt an Dänemark und bietet Zugang zur Nordsee und zur Ostsee. Die Stadt selbst liegt auf beiden Seiten der Kieler Förde, direkt an der Ostsee und am Nord-Ostsee-Kanal, der meistbefahrenen Wasserstraße der Bundesrepublik.

Als Küstenstadt bietet Kiel eine besondere Bandbreite an Freizeitaktivitäten, wie zum Beispiel Rudern, Segeln, Surfen oder Tauchen. Zahlreiche wunderschöne Strände sind schnell zu erreichen und lassen Urlaubsstimmung aufkommen. Andere Freizeitaktivitäten in Kiel sind Reiten – an den Stränden oder in den wunderschönen Wäldern, die Kiel umgeben -, Fußball und American Football, Handball (THW-Kiel) und so weiter.

Die Kieler Woche ist als weltweit größtes Event des Segelsports ein besonderes Highlight im Sommer. Bei Live- Musik und kulinarischen Köstlichkeiten aus aller Welt lässt sich das sportliche Großereignis gemeinsam mit vielen anderen Besuchern genießen.

Ein weiteres Aushängeschild der Stadt ist der Handballverein THW Kiel. Regelmäßig zeigt der Deutsche Meister national und international seine Klasse. Doch auch in Sportarten wie Fußball oder American Football wird Kiel durch professionelle Teams vertreten.

Das Zentrum der Stadt ist der natürliche Hafen: die Kieler Förde. Neben regelmäßigen Fährlinien nach Skandinavien lassen sich hier die größten Kreuzfahrtschiffe der Welt bewundern.

Die herrliche Küstenlinie lädt zum Spazierengehen, Radfahren oder Inlinern direkt in der Innenstadt ein. Von hier aus gelangt man außerdem schnell und mühelos in die schönste Natur oder zu der nahegelegenen Stadt mit Weltruf: Hamburg.

Kiel ist eine relativ kostengünstige Stadt; Studierende benötigen etwa 700€ im Monat zum Leben (inklusive Miete).

Bewerbung und Zulassungsvoraussetzungen

Austauschstudierende

Key Data

Studium mit Abschluss




Zum Seitenanfang

Link zum generieren einer PDF-Datei

  Diese Seite wurde zuletzt am  17.01.2017  aktualisiert