Mittendrin, statt nur dabei

Kiel, 03.11.2011

Am vergangenen Wochenende (28. - 29. Oktober  2011) diskutierten internationale Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler verschiedener Fachrichtungen an der Fachhochschule Kiel über das Phänomen neuer Medienwelten. Schwerpunkt der diesjährigen Konferenz „illusion – immersion – involvement“ war die Mediennutzung in der Welt von morgen.
Heidi Kjär, Ivo Haulsen
Beschäftigen sich beruflich mit neuen Wahrnehmungsformen: v. l. Prof. Dr. Heidi Kjär und Ivo Haulsen (Fotos: Hartmut Ohm)

Medien sind bereits heute allgegenwärtig. In Zukunft wird sich dieser Trend nicht nur verstärken, sondern auch völlig neue Formen der Wahrnehmung beinhalten. Ivo Haulsen, Forschungsleiter Interaktionstechnologien am Berliner Fraunhofer-Institut für Rechnerarchitektur und Softwaretechnik (FIRST), erklärte in seinem Vortrag, es werde bereits in einigen Jahren möglich sein, herkömmliche Fernsehgeräte durch digitale Tapeten zu ersetzen.

Immer wieder fiel der Begriff der Immersion. Dabei handelt es sich einfach ausgedrückt um das Eintauchen in künstliche Welten. Viele Menschen kennen das Gefühl, etwa bei Computerspielen oder 3-D-Filmen für eine kurze Zeit zu vergessen, dass sie vor einem Monitor oder im Kino sitzen.

iii-Konferenz

Neben zahlreichen weiteren Vorträgen und Präsentationen von Fachleuten, wie dem Kunsthistoriker Oliver Grau, erkundeten Studierende die Praxis immersiver Medien. In einem Workshop konnten sie beispielsweise einen Charakter in einem Rollenspiel über die fiktive Besetzung der New Yorker Börse durch Terroristen übernehmen.

Alle Beteiligten zogen ein durchweg positives Fazit. Pläne für die Konferenz im November 2012 liegen nach Mitorganisatorin Prof. Dr. Heidi Kjär bereits vor. „Ich freue mich, dass sich durch das vielfältige Engagement eine rege wissenschaftliche Diskussion am Kieler Ostufer etabliert“, sagte sie. Dies zeige auch das wissenschaftliche Jahrbuch immersiver Medien, das in dieser Woche erscheint.




Zum Seitenanfang

Link zum generieren einer PDF-Datei

  Diese Seite wurde zuletzt am  16.11.2017  aktualisiert