Fachbereich Maschinenwesen

Studiengang Schiffbau und maritime Technik mit Abschluss Master

Die Regelstudienzeit umfasst 4 Studienhalbjahre (Semester). Das Studium wird mit dem Titel "Master of Engineering" abgeschlossen.

Das Masterstudium Schiffbau und maritime Technik ist zulassungsfrei und kann nur zum Wintersemester begonnen werden.

Zulassungsvoraussetzungen

  • Ein abgeschlossenes erstes berufsqualifizierendes Hochschulstudium des Schiffbau und maritime Technik oder eines vergleichbaren Studiengangs an einer Hochschule, für das mindestens 180 Kreditpunkte nach ECTS erworben worden sind. Dieses erste Hochschulstudium muss mit einer Gesamtnote von mindestens 2,5 abgeschlossen worden sein.
  • Wenn eine schlechtere Gesamtnote als 2,5 vorliegt, kann diese um 2/10 aufgebessert werden durch
    • ein nach dem 4. Studienhalbjahr abgeleistetes, einschlägiges Industriepraktikum von mindestens 26 Wochen Dauer im Verlauf des zur Zulassung befähigendes Studium
    • eine mindestens ein halbes Jahr lang ausgeübte, einschlägige Berufstätigkeit nach Erwerb des zur Zulassung befähigenden Abschlusses
    • eine Mitwirkung von mindestens zwei Semestern in der akademischen Selbstverwaltung als gewähltes Mitglied von Konvent oder Senat oder durch eine mindestens 2 Studienhalbjahre ausgeübte Funktion in der verfassten Studentenschaft

Eine Verbesserung über die Note 2,5 hinaus ist nicht möglich.

Bewerbungsfristen

Bewerbungen für das erste Fachsemester:  

  • August bis 15.10.d.J. (Wintersemester)

Bewerbungen für höhere Fachsemester:

  • Februar bis 13.04.d.J. (Sommersemester)
  • August bis 15.10.d.J. (Wintersemester)

Informationen über Bewerbungsfristen und -verfahren für Bewerber mit einem ausländischen Hochschulabschluss finden Sie unter www.fh-kiel.de/uni-assist.

Bewerbung

Einzureichende Unterlagen (in einfacher Kopie):
  1. Unterschriebener Antrag auf Feststellung der Zugangsvoraussetzungen des Online-Formulars
  2. Nachweis über o.g. Hochschulstudium (Bachelorzeugnis, Leistungsübersicht mit ausgewiesener Bachelornote, etc.)
  3. ggf. Nachweise zur Notenverbesserung
  4. Erste Hochschulzugangsberechtigung (Abitur, Fachhochschulreife, etc.)
  5. Bescheinigung bei Namensänderung (z.B. Heiratsurkunde)
  6. sofern bereits vorhanden Nachweis ausreichender deutscher Sprachkenntnisse  für Bewerber, ohne deutsche Hochschulzugangsberechtigung und ohne deutsches Hochschulstudium (Einschreibvoraussetzung im Falle einer Zulassung)

Zulassungsverfahren

Nach Eingang Ihrer Unterlagen zur Bewerbung in der Fachhochschule Kiel, werden diese formal und inhaltlich geprüft durch das Studierendensekretariat und dem Prüfungsamt bzw. Prüfungsausschuss des Studiengangs.

Erfüllen Sie die Zugangsvoraussetzungen für den gewählten Studiengang, werden Sie nach Terminabsprache zur Einschreibung eingeladen.

Ergibt die Prüfung Ihrer Unterlagen, dass die Zugangsvoraussetzungen nicht erfüllt sind, so erhalten Sie einen Ablehnungsbescheid mit entsprechender Begründung.

Gebühren und Beiträge

Es wird pro Semester ein Pflichtbeitrag für das Studentenwerk, die Studierendenschaft und das Semesterticket erhoben.

Außerdem wird für die Einschreibung eine Verwaltungsgebühr erhoben. Diese Gebühr wird nicht rückerstattet.

Nähere Informationen zu o.g. Gebühren und Beiträgen finden Sie hier.

Kontaktdaten/ Ansprechpartner

Für weitere studiengangsbezogenen Informationen wenden Sie sich bitte direkt an den Fachbereich Maschinenwesen.

Für Informationen zu Ihrer Bewerbung bzw. Einschreibung wenden Sie sich bitte an:

Postanschrift:                                         Büro:

------------------                                        --------

Fachhochschule Kiel                            Fachhochschule

Studierendensekretariat                      Studierendensekretariat

Sokratesplatz 1                                      Sokratesplatz 3

24149 Kiel                                              24149 Kiel

Tel.: 0431/210-1339

Email: studieninformation(at)fh-kiel.de

Öffnungszeiten:

----------------------

Mo, Di und Do. 9.30 – 12.00 Uhr und Mo, Do 14.00 – 16.00 Uhr und Di 14.00 – 16.30 Uhr - sowie nach Terminvereinbarung möglich.




Zum Seitenanfang

Link zum generieren einer PDF-Datei

  Diese Seite wurde zuletzt am  20.03.2017  aktualisiert