„Sein IV“ von Andrea Flemming

Das stark verzerrte Abbild der Künstlerin entstand durch die Spiegelung in der Innenseite eines Löffel.
Name der Künstlerin Andrea Flemming
Werktitel „Sein IV“
Erscheinungsjahr 2012

Kurzinfo zum Werk

Andrea Flemming beschäftigt sich in ihrer Kunst mit Bild und Abbild, Illusion und Wirklichkeit – so auch in ihrer Werkserie „Mein Sein als Miniatur?“, aus der auch „Sein IV“ stammt. Durch den Blick in den Konkavspiegel einer Löffelinnenseite entstanden verzerrte Abbilder von Betrachter bzw. Betrachterin und Umwelt, die Flemming fotografisch festhielt.

Andrea Flemming fotografierte ihr eigenes Abbild aus der Löffelspiegelung und passte das zuerst noch kopfstehende Ergebnis an.
Anschließend druckte sie es in einer noch immer an einen stark vergrößerten Löffel erinnernden Form auf eine 160 x 100 Zentimetercm große Alu-Dibond-Platte.
Seit 2015 schmückt „Sein IV“ nun den westlichen Treppenaufgang des Bunker-D.



Zum Seitenanfang

Link zum generieren einer PDF-Datei

  Diese Seite wurde zuletzt am  18.07.2017  aktualisiert