2012 Alan Turing Year

Zum Internationalen Turing-Jahr 2012
bietet das Computermuseum Kiel verschiedene
Veranstaltungen an.

Vortrag am 13. Juni 2012
Sonderveranstaltungen am 23. Juni 2012
Vorträge am 29. und 30. September 2012
Vortrag am 29. Dezember 2012

Alan Turing • Mathematiker und Informatiker

  • Mittwoch, 13. Juni 2012, 19:30 Uhr
    Können Maschinen denken?
    Prof. Dr. Ulrich Sowada
    Fachhochschule Kiel, Großes Hörsaalgebäude, Hörsaal 8
    Sokratesplatz, 24149 Kiel (Dietrichsdorf)

Der Vortrag wird vom Förderverein des Computermuseums Kiel organisiert.
Der Eintritt ist frei.

»Can machines think?« Diese provozierende Frage betrachtet der britische Mathematiker Alan M. Turing in seiner Publikation »Computing Machinery and Intelligence« aus dem Jahr 1950.

Prof. Dr. Ulrich Sowada hat diese Frage als Titel für seinen Vortrag gewählt, der ein Beitrag des Computermuseums Kiel ist zum Turing-Jahr 2012. Dieser populär-wissenschaftliche Vortrag findet am Vorabend des 1. Jahrestages der Eröffnung des Museums statt.

Vor 100 Jahren, am 23.06.1912, wurde Turing geboren.
1954 starb er an einer Zyankali-Vergiftung.

In seinem kurzen Leben hat er Entdeckungen gemacht, die mehrere Wissenschaftsdisziplinen stark beeinflusst haben. Die Grundlagen der Computerwissenschaft wurden von ihm erstmals formuliert, und das allein wäre schon ein ausreichender Grund, im Computermuseum der Fachhochschule Kiel auch einen Vortrag über ihn zu halten. Daneben wurde die Forschungsrichtung der künstlichen Intelligenz von ihm begründet; dabei geht es auch um die Frage nach den Möglichkeiten, menschliche Fehler bei Entscheidungsfindungen (z. B. im Cockpit eines Verkehrsflugzeuges) ausschließen zu können. Die von ihm begründete mathematische Biologie lässt verstehen, warum im Fell von Raubkatzen gerade die charakteristischen Formen entstehen, die einen Tiger vom Leoparden unterscheiden. In der reinen Mathematik sind Fragen der theoretischen Entscheidbarkeit durch seine Arbeiten mit neuem Leben erfüllt worden.

Den meisten Menschen ist Alan Turing allerdings eher im Zusammenhang mit der Enigma als Kryptoanalytiker bekannt. Turing war maßgeblich an der erfolgreichen Entwicklung von Automaten zur Entzifferung deutscher Funksprüche im Zweiten Weltkrieg beteiligt.

Ein Entschlüsselungsautomat (die sog. Turing-Bombe), kann wegen seiner Größe nur in Bletchley-Park (GB) besichtigt werden.

Turings 100. Geburtstag

  • Samstag, 23. Juni 2012
    Spezialführungen, die sich Alan Turing und der Enigma widmen
    um 15:15 Uhr, 16:16 Uhr und 17:17 Uhr

An Turings 100tem Geburtstag bietet das Computermuseum von 15-18:30 Uhr die einmalige Gelegenheit, in Kiel eine Enigma anzusehen und mit Hilfe einer Emulation auf dem PC deren Funktionsweise kennen zu lernen.

Die Spezialführungen (ohne Aufpreis) werden durchgeführt
von Prof. Dr. Ulrich und Gabriele Sowada.
Computermuseum der Fachhochschule Kiel
Eichenbergskamp 8, 24149 Kiel (Dietrichsdorf)
Das Museum ist geöffnet von 15 bis 20 Uhr,
Eintritt 6 Euro (erm. 4,50 Euro).

Alan Turing

  • Samstag 29. September, 16:16 Uhr
    Vortrag »Alan Turing«
    Prof. Dr. Ulrich Sowada
  • Sonntag 30. September, 14:14 Uhr 
    Vortrag »Alan Turing«
    Prof. Dr. Ulrich Sowada

Anlässlich der Kunst- und Kulturtage Dietrichsdorf

Rückblick auf das Turing-Jahr 2012

  • Samstag, 29.12.2012, 15:15 Uhr 
    Rückblick auf das Turing-Jahr 2012
    Turingmaschine, Turingtest und mehr
    Prof. Dr. Ulrich Sowada

Viele Veranstaltungen in aller Welt beschäftigten sich anlässlich
des 100. Geburtstages von Alan Turing am 23. Juni
mit diesem genialen Mathematiker und Informatiker.
Prof. Dr. Ulrich Sowada fasst einiges dazu zusammen.




Zum Seitenanfang

Link zum generieren einer PDF-Datei

  Diese Seite wurde zuletzt am  22.05.2017  aktualisiert