„Sechs Winkelfehen“ von Ulrich Gassert

Ulrich Gassert nahm die Grundidee des FH-Logos auf und schuf daraus ein Gipsmodell.
Name des Künstlers Ulrich Gassert
Werktitel „Sechs Winkelfehen“
Entstehungsjahr  

Kurzinfo zum Werk

Das 58 x 58 Zentimetergroße Gipsrelief von Ulrich Gassert bildet ein getreues Abbild des Fachhochschul-Logos, welches er als dreidimensionales Modell konstruierte. Bei Lichteinfall scheint sich das Relief von der Wand zu lösen und in den Raum zu streben.

Gassert schuf eine kraftvolle und plastische Form.
Die sechs Winkelfehen stehen dabei für die Anzahl der Fachbereiche an der FH.
Das dreidimensionale Gipsrelief des FH-Logos schmückt den Senatssaal im siebten Stock des WiSo-Hochhauses.

Weiterführende Infos

Von Ulrich Gassert befindet sich – ebenfalls im Senatssaal – ein zweites Gipsrelief an der FH. Dieses trägt den Titel „Tektonik“ und ist 90 x 90 Zentimetergroß. Es besteht aus nur einem geografischen Element, einer Grundform, die Gassert als unverzichtbar und allgegenwärtig empfindet. Durch das Relief will er einen Ausschnitt der Fülle an verborgenen Möglichkeiten zeigen.

Gegenüber des Reliefs „Sechs Winkelfehen“ hängt Gasserts zweites Relief namens „Tektonik“.
Mit dem Dreieck als einziges Element soll es die Fülle der Möglichkeiten der Grundformen zeigen.
Im Senatssaal trifft die klassische Kunst von Gassert auf unkonventionellere Kunst von Katharina Kierzek.



Zum Seitenanfang

Link zum generieren einer PDF-Datei

  Diese Seite wurde zuletzt am  16.11.2017  aktualisiert