Nachhaltige Entwicklung an der Hochschule

Hochschulen kommt als Bildungs- und Forschungseinrichtungen für die Gestaltung einer ökologisch, ökonomisch und sozial zukunftsfähigen Gesellschaft eine wichtige Rolle zu.

Wie groß diese Bedeutung der Hochschulen in diesem Bereich ist, zeigt die  Erklärung der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) und der Deutschen UNESCO Kommission (DUK) zur Hochschulbildung für nachhaltige Entwicklung. Darin ruft die Hochschulrektorenkonferenz alle Hochschulen auf, „Bildung für nachhaltige Entwicklung" zu einem konstitutiven Element in allen Bereichen ihrer Tätigkeiten zu etablieren.

Weitere Informationen über die Erklärungen, Forderungen, Ideen und über BNE-Projekte und Initiativen an Hochschulen finden Sie in den Broschüren „Hochschulen für Nachhaltige Entwicklung" aus den Jahren 2011, 2013 und 2014.

http://www.bne-portal.de/de/infothek/publikationen

Die praktische Umsetzung des Leitbildes der Nachhaltigen Entwicklung umfasst in einem nachhaltigkeitsorientierten Leitbild der Hochschule die Bereiche LEHRE, FORSCHUNG und BETRIEB.

Wir als Hochschule und Hochschulangehörige stehen dabei in der Verantwortung.

  • als Lehrende sollten wir unseren Studierenden vermitteln, gesellschaftliche Veränderungsprozesse selbst zu gestalten.
  • als Forschende müssen wir uns Themen zuwenden, die gesellschaftliche Probleme und Herausforderungen betreffen und mit unserer Forschung dazu beitragen sie zu lösen.
  • als Verwaltung müssen wir alles dafür tun, als Vorbild zu agieren und soziale sowie ökologische Verantwortung zu übernehmen - und die negativen Umweltwirkungen der Hochschule selbst (Energieverbrauch, Mobilität, etc.) zu senken.




Zum Seitenanfang

Link zum generieren einer PDF-Datei

  Diese Seite wurde zuletzt am  22.02.2017  aktualisiert